Apothekerin lächelt in die Kamera

Fachfortbildung Darmberater*in

Online Seminare für PTAs und Apotheker*innen

Bieten Sie Ihren Kund*innen zukünftig darmbasierte Gesundheitsberatung in der Apotheke an.

Denn: Darmberatung ist viel mehr als nur über Verdauung zu sprechen. Der Darm hat vielfältige Aufgaben und dank intensiver Forschung wissen wir heute, dass Störungen der intestinalen Mikrobiota mit verschiedensten Erkrankungen wie beispielsweise Allergien, atopische Dermatitis, Infektanfälligkeit und Stress in Verbindung stehen.

Jetzt anmelden und ganz entspannt Darmberater*in werden.

In Kooperation mit der Akademie des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe (AVWL) haben wir ein modernes Fortbildungsangebot entwickelt, das sich mit den für Sie beratungsrelevanten Themen rund um den Darm befasst. Es besteht aus zwei Basismodulen sowie zahlreichen kostenfreien Aufbaumodulen.

Für das Zertifikat „Darmberater*in“ absolvieren Sie zwei Basis- sowie sechs frei wählbare Aufbaumodule (Gesamtdauer 9 Std.).

Eckdaten Darmberater*in

Eckdaten Darmberater*in

Die komplette Fortbildung Darmberater*in findet in Form von Live-Online-Seminaren statt, welche vom Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL) veranstaltet werden.

Nachdem Sie online zwei Basis- sowie sechs frei wählbare Aufbaumodule erfolgreich absolviert haben, erhalten Sie das begehrte Zertifikat "Darmberater*in".

Die Basismodule werden im Frühjahr und Herbst 2024 durchgeführt, jeweils von 19.00-20.30 Uhr. Die Kosten für die Basismodule betragen je 79,00 Euro zuzüglich geltender MwSt.

Die Aufbaumodule sind kostenfrei und finden von Januar bis November jeden letzten Mittwoch im Monat von 19.00-20.00 Uhr statt.

Alle Module werden zur Akkreditierung bei der Apothekerkammer Westfalen-Lippe eingereicht.

Für die Organisation und Abwicklung, inkl. der Ausstellung von Teilnahmebescheinigungen sowie den abschließenden Zertifikaten ist der Apothekerverband Westfalen-Lippe (AVWL) verantwortlich.

Ihre Vorteile

Ihre Vorteile

  • 100 % Online Fortbildungsreihe - bequem von überall aus teilnehmen
  • Frei wählbare Aufbaumodule - Sie gestalten Ihre Lerninhalte nach Ihrem persönlichen Interesse sowie dem Bedarf Ihrer Kund*innen
  • Geschlossene Facebookgruppe – tauschen Sie sich mit erfahrenen und angehenden Darmberater*innen aus
  • Fortbildungspunkte - alle Module werden zur Akkreditierung bei der Apothekerkammer Westfalen-Lippe eingereicht.
  • Hochwertiges Zertifikat – als Qualifikationsnachweis in der Apotheke nutzbar
  • Darmberatung liegt im Trend und kann momentan noch als Wettbewerbsvorteil genutzt werden
  • Als zentrales Gesundheitsorgan kann der Darm nahezu in jedem Beratungsgespräch bedacht werden - Steigerung von Zusatzempfehlungen für darmbasierte Nahrungsergänzungsmittel
  • Finisher-Paket mit vielfältigen Servicematerialien für Sie und Ihre Kund*innen – für einen optimalen Start in die Darmberatung
  • Persönlicher Ansprechpartner auch nach der Fortbildung – für Fragen und Anregungen steht Ihnen die nutrimmun Fachberatung unter der 0251/135 66 19 sowie fachberatung@nutrimmun.de zur Verfügung.

Referent*innen

Referent*innen

Basismodule (je 79,00 Euro zzgl. MwSt.) – Reinklicken und direkt anmelden:

  • 10.04.2024 Basismodul 1 - Zentralorgan Darm

    19-20.30 Uhr - Wissen, warum Gesundheit im Darm beginnt

    Immunspezialist, Hormonproduzent, zweites Gehirn, Energielieferant – all diese und noch mehr Fähigkeiten besitzt der Darm. Entsprechend ist es nachvollziehbar, dass Störungen im Darm mit diversen Erkrankungen wie z. B. Allergien, Neurodermitis, Infektanfälligkeit, Depressionen sowie Stress in Verbindung gebracht werden. Nutzen Sie dieses Basismodul, um sich mit dem Darm und dessen Funktionen im Körper vertraut zu machen. Erfahren Sie, welche Auswirkungen sowohl eine gestörte intestinale Mikrobiota als auch eine gestörte Darmschleimhaut auf die Gesundheit haben können.

    Referentinnen:

    Mareike Trippe, Biologin (Dipl.), nutrimmun GmbH, Münster

    Svenja Siepe, Ernährung und Gesundheit (M.Sc.), nutrimmun GmbH, Münster


    Jetzt kostenpflichtig registrieren

  • 17.04.2024 Basismodul 2 - Rundum darmgesund

    19-20.30 Uhr - Probiotika, Präbiotika und Mikronährstoffe im Fokus

    Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wirken sich positiv auf den Darm und die Gesundheit aus. Was sich erstmal einfach anhört, ist für viele Menschen im Alltag jedoch nicht so leicht umzusetzen. Daher kann es sinnvoll sein, den Darm und die intestinale Mikrobiota neben einer darmgesunden Ernährung zusätzlich mit Probiotika, Präbiotika sowie Mikronährstoffen zu versorgen. Nutzen Sie dieses Basismodul um sich mit den Qualitäts- und Auswahlkriterien von Probiotika, Präbiotika sowie Mikronährstoffen vertraut zu machen.

    Referentinnen:

    Dr. rer. medic. Corinna Köhnke, Ökotrophologie (B.Sc.) & Public Health Nutrition (M.Sc.), nutrimmun GmbH, Münster

    Dr. rer. nat. Michaela Heinemann, Lebensmittelchemikerin, Ernährungswissenschaftlerin, nutrimmun GmbH, Münster

    Jetzt kostenpflichtig registrieren

  • 02.10.2024 Basismodul 1 - Zentralorgan Darm

    19-20.30 Uhr - Wissen, warum Gesundheit im Darm beginnt

    Immunspezialist, Hormonproduzent, zweites Gehirn, Energielieferant – all diese und noch mehr Fähigkeiten besitzt der Darm. Entsprechend ist es nachvollziehbar, dass Störungen im Darm mit diversen Erkrankungen wie z. B. Allergien, Neurodermitis, Infektanfälligkeit, Depressionen sowie Stress in Verbindung gebracht werden. Nutzen Sie dieses Basismodul, um sich mit dem Darm und dessen Funktionen im Körper vertraut zu machen. Erfahren Sie, welche Auswirkungen sowohl eine gestörte intestinale Mikrobiota als auch eine gestörte Darmschleimhaut auf die Gesundheit haben können.

    Referent*innen:

    Mareike Trippe, Biologin (Dipl.), nutrimmun GmbH, Münster

    Dr. med. Guido Faßbender, Arzt, Psychologe (M.Sc.), MBA, nutrimmun GmbH, Münster

    Jetzt kostenpflichtig registrieren

  • 09.10.2024 Basismodul 2 - Rundum darmgesund

    19-20.30 Uhr - Probiotika, Präbiotika und Mikronährstoffe im Fokus

    Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wirken sich positiv auf den Darm und die Gesundheit aus. Was sich erstmal einfach anhört, ist für viele Menschen im Alltag jedoch nicht so leicht umzusetzen. Daher kann es sinnvoll sein, den Darm und die intestinale Mikrobiota neben einer darmgesunden Ernährung zusätzlich mit Probiotika, Präbiotika sowie Mikronährstoffen zu versorgen. Nutzen Sie dieses Basismodul um sich mit den Qualitäts- und Auswahlkriterien von Probiotika, Präbiotika sowie Mikronährstoffen vertraut zu machen.

    Referentinnen:

    Dr. rer. medic. Corinna Köhnke, Ökotrophologie (B.Sc.) & Public Health Nutrition (M.Sc.), nutrimmun GmbH, Münster

    Dr. rer. nat. Michaela Heinemann, Lebensmittelchemikerin, Ernährungswissenschaftlerin, nutrimmun GmbH, Münster

    Jetzt kostenpflichtig registrieren

Aufbaumodule (frei wählbar, kostenfrei) – Reinklicken und direkt anmelden:

  • 24.04.2024 Aufbaumodul - Allergische Rhinitis

    19-20 Uhr - Wie ein gesunder Darm die Schleimhäute unterstützt

    Heute ist bekannt, dass der Darm und insbesondere die intestinale Mikrobiota die Entstehung und den Verlauf von Allergien beeinflussen. Nutzen Sie diese Modul, um die Zusammenhänge zwischen dem Immunorgan Darm und der allergischen Rhinitis besser zu verstehen. Erfahren Sie, wie Sie die natürliche Schutzbarriere Darm durch Probiotika und Mikronährstoffe unterstützen können.

    Referentinnen:

    Mareike Trippe, Biologin (Dipl.), nutrimmun GmbH, Münster

    Carolin Kruse, PTA & Ökotrophologie (B.Sc.), nutrimmun GmbH, Münster

    Jetzt registrieren, um kostenfrei teilzunehmen

  • 29.05.2024 Aufbaumodul - Stress und psychische Erkrankungen

    19-20 Uhr - Welche Rolle spielt die Mikrobiota-Darm-Hirn-Achse?

    Die Mikrobiota-Darm-Hirn-Achse verbindet den Darm und die intestinale Mikrobiota mit dem Gehirn. 90 % dieser bidirektionalen Kommunikation gehen dabei vom Darm und der intestinalen Mikrobiota aus. Nutzen Sie die Forschungsergebnisse zur Mikrobiota-Darm-Hirn-Achse, um Kund*innen mit Stressbelastungen darmbasiert beraten zu können.

    Referentinnen:

    Mareike Trippe, Biologin (Dipl.), nutrimmun GmbH, Münster

    Annika Bartke, PTA & Ernährung und Gesundheit (M.Sc.), nutrimmun GmbH, Münster

    Jetzt registrieren, um kostenfrei teilzunehmen

  • 26.06.2024 Aufbaumodul - Leaky Gut

    19-20 Uhr - Welche Folgen hat eine gestörte Darmbarriere

    Ist die Darmbarriere gestört, führt dies zu einer erhöhten intestinalen Permeabilität und einem unkontrollierten Eindringen von Pathogenen und Allergenen, was auch als „Leaky Gut“ bezeichnet wird. Hierdurch können immunologische Prozesse ausgelöst und eine Überreaktion des Immunsystems begünstigt werden. Eine gestörte Darmbarriere ist daher mit verschiedenen Erkrankungen, wie z. B. atopischen und allergischen Erkrankungen, assoziiert. Nutzen Sie dieses Modul, um mehr über die wichtige Schutzbarriere Darm und die Folgen sowie Unterstützungsmöglichkeiten einer gestörten Darmbarriere zu erfahren.

    Referentinnen:

    Dr. rer. medic. Corinna Köhnke, Ökotrophologie (B.Sc.) & Public Health Nutrition (M.Sc.), nutrimmun GmbH, Münster

    Svenja Siepe, M.Sc. Ernährung und Gesundheit, nutrimmun GmbH, Münster

    Jetzt registrieren, um kostenfrei teilzunehmen

  • 31.07.2024 Aufbaumodul - CED

    19-20 Uhr- Relevantes Wissen für Darmberater*innen

    In Deutschland leben schätzungsweise mehr als 400.000 Menschen mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED). Da eine Heilung bislang nicht möglich ist, leiden die Betroffenen häufig ein Leben lang unter teilweise gravierenden Auswirkungen auf den Ernährungs- und Gesundheitszustand sowie die Lebensqualität. Entsprechend erfahren Sie in diesem Modul u.a. welche komplementären Möglichkeiten zur Verbesserung der Gesamtsituation empfehlenswert sind.

    Referentinnen:

    Dr. rer. nat. Michaela Heinemann, Lebensmittelchemikerin, Ernährungswissenschaftlerin, nutrimmun GmbH, Münster

    Annika Bartke, PTA & Ernährung und Gesundheit (M.Sc.), nutrimmun GmbH, Münster

    Jetzt registrieren, um kostenfrei teilzunehmen

  • 28.08.2024 Aufbaumodul - Atopische Dermatitis

    19-20 Uhr - Wie ein gesunder Darm die Haut unterstützt

    Die Pathologie der atopischen Dermatitis ist komplex und u. a. mit einer Deregulation des Immunsystems verbunden. Die Haut steht mit dem Darm sowie mit den anderen Schleimhäuten des Körpers in einem engen immunologischen Austausch. Etwa 80 % der aktiven Immunzellen sind im Darmgewebe lokalisiert. Entsprechend ist der Darm das größte Immunorgan des Menschen und nimmt eine wichtige Funktion für eine regulierte Immunantwort ein.

    Referentinnen:

    Dr. rer. medic. Corinna Köhnke, Ökotrophologie (B.Sc.) & Public Health Nutrition (M.Sc.), nutrimmun GmbH, Münster

    Carolin Kruse, PTA & Ökotrophologie (B.Sc.), nutrimmun GmbH, Münster

    Jetzt registrieren, um kostenfrei teilzunehmen

  • 25.09.2024 Aufbaumodul - Ballaststoffe

    19-20 Uhr - Ihre Bedeutung für Verdauung und Gesundheit

    Obwohl der Körper aus Ballaststoffen keine Energie gewinnen kann, sind sie für die Gesundheit sehr wichtig und sollten täglich in ausreichender Menge aufgenommen werden. Beim Abbau der Präbiotika durch die Darmbakterien entstehen weitere Substanzen, die ebenfalls gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweisen und sich positiv auf die Gesundheit des Darms sowie des gesamten Organismus auswirken können. Lernen Sie in diesem Webinar ausgewählte präbiotische Ballaststoffe sowie deren Nutzen für Ihre Kund*innen kennen.

    Referentinnen:

    Dr. rer. nat. Michaela Heinemann, Lebensmittelchemikerin, Ernährungswissenschaftlerin, nutrimmun GmbH, Münster

    Annika Bartke, PTA & Ernährung und Gesundheit (M.Sc.), nutrimmun GmbH, Münster

    Jetzt registrieren, um kostenfrei teilzunehmen

  • 30.10.2024 Aufbaumodul - Artenvielfalt im Darm

    19-20 Uhr - Warum Darmschutz bei Antibiose essenziell ist

    Antibiotika, die zu den am häufigsten verordneten Medikamenten zählen, wirken sich negativ auf die Bakteriengemeinschaft im Darm aus und bedingen nachhaltige Veränderungen. Nutzen Sie diese Veranstaltung, um sich ausführlich mit den Funktionen einer intakten intestinalen Mikrobiota vertraut zu machen. Erkennen Sie, welche potenziellen kurz- sowie langfristigen Auswirkungen eine antibiotische Behandlung auf die intestinale Mikrobiota haben kann und warum Probiotika hier unterstützen können.

    Referent*innen:

    Dr. med. Guido Faßbender, Arzt, Psychologe (M.Sc.), MBA, nutrimmun GmbH, Münster

    Svenja Siepe, M.Sc. Ernährung und Gesundheit, nutrimmun GmbH, Münster

    Jetzt registrieren, um kostenfrei teilzunehmen

  • 27.11.2024 Aufbaumodul - Immunorgan Darm

    19-20 Uhr - Warum eine kraftvolle Abwehr mehr als nur Mikronährstoffe benötigt

    Sowohl das Angebot als auch die Nachfrage an Mikronährstoffpräparaten zur Immunstärkung ist groß. Den meisten ist dabei nicht bewusst, dass der Darm als zentrales Immunorgan eine gezieltere Unterstützung benötigt. Nutzen Sie diese Veranstaltung um sich mit dem Darm-assoziierten Immunsystem und seinem Einfluss auf den gesamten Körper vertraut zu machen. Erkennen Sie, welche Auswirkungen eine gestörte intestinale Mikrobiota auf das Immunsystem haben kann und warum Probiotika hier unterstützen können.

    Referentinnen:

    Mareike Trippe, Biologin (Dipl.), nutrimmun GmbH, Münster

    Annika Bartke, PTA & Ernährung und Gesundheit (M.Sc.), nutrimmun GmbH, Münster

    Jetzt registrieren, um kostenfrei teilzunehmen

Nutzen Sie diese einzigartige Chance, um Ihr Beratungswissen zu erweitern und als Darmberater*in einen bedeutenden Beitrag zur Gesundheit Ihrer Kund*innen zu leisten. Melden Sie sich jetzt an und starten Sie Ihre Reise in die Welt der Darmgesundheit!

Meine Fragen.

Du hast Fragen zur Darmgesundheit im Allgemeinen? Oder zu nutrimmun? Dann kannst du unser Kontaktformular nutzen oder rufe einfach direkt an.


+49 251 135 66 0