Anwendungsbereich Stress

Stressauslöser erkennen –
was bereitet uns Stress?

Stress wird sehr unterschiedlich wahrgenommen. Was für den einen als stressig und belastend empfunden wird, ist für den anderen noch entspannt und locker zu bewältigen. Da Stressauslöser also individuell sein können , erfahren Sie hier, wie Sie Stressauslöser erkennen.

Unter Stressauslösern versteht man alle äußeren Belastungen oder Anforderungen, die eine Stressreaktion auslösen. Häufig betrifft dies die Arbeit, den dortigen Leistungsdruck oder das Arbeitsumfeld. Auch privater oder familiärer Stress kann zu einer Stressbelastung beitragen. Ebenso können der körperliche und psychische Gesundheitszustand sowie der eigene Lebensstil Auslöser von Stress darstellen.

Wann löst eine Situation Stress aus?

Im Grunde kann jede Situation Stress auslösen. Verschiedenste Anforderungen können Stressauslöser sein, müssen es aber nicht. Entscheidend dafür ist die individuelle Wahrnehmung und Bewertung der jeweiligen Situation. Zu Stressreaktionen kommt es immer dann, wenn das Gefühl entsteht, eine Situation nicht bewältigen zu können. Löst die Situation eher den Eindruck aus, der Aufgabe gewachsen zu sein, bleibt eine Stressreaktion aus.

 

Das Stressempfinden hängt von der individuellen Bewertung der Situation ab.

 

Stressauslöser erkennen – Ursachen beseitigen

Da es für jeden Menschen unterschiedliche Stressauslöser aus verschiedenen Bereichen geben kann, ist es wichtig, diese zunächst zu identifizieren. Oft werden Stressauslöser gar nicht so einfach erkannt. Hilfreich dabei ist ein sogenannter Stressfragebogen.

Um die Ursachen bekämpfen zu können, ist es unerlässlich, die Stressauslöser zu (er)kennen.

Finden Sie Ihre Stressauslöser wieder?

  • Hohe berufliche Arbeitslast
  • Keine Zeit für mich
  • Kann schlecht abschalten/Schlafstörungen
  • Konflikte in der Familie (mit Kind/ern, Partner/in)
  • Ärger mit dem Chef oder den Kollegen
  • Traurig (z.B. wegen Trennung/Verlust des Partners)
  • Nehme Medikamente
  • Von chronischer Krankheit betroffen
  • Stimmungsschwankungen
  • Verkehrs-Staus
  • Bewegungsmangel
  • Unregelmäßige Mahlzeiten
  • Schmerzen (z.B. Kopf-, Bauch-, Muskelschmerzen etc.)

 

Nutzen Sie z.B. unsere Stress-Level-Karte, um Ihre Stressauslöser zu sortieren.
Tragen Sie Ihre persönlichen Stressauslöser ein:

Stresslevelkarte - Stressauslöser erkennen

 

Sie haben Ihre Stressauslöser erkannt und möchten nun aktiv etwas dagegen unternehmen? Packen Sie es an!  Lesen Sie unsere Vorschläge zu Maßnahmen gegen Stress und Nervennahrung.

Top