Anwendungsbereich Darmgesundheit

Darmbarriere - 3 Verteidigungslinien
für unsere Gesundheit

Um seine Schlüsselrolle für unsere Gesundheit optimal erfüllen zu können, ist der gesunde Darm auf mehreren Ebenen mit effektiven Kontroll- und Schutzmechanismen ausgestattet. Die drei Schutzebenen arbeiten wie ein verzahntes Netzwerk eng zusammen.

 

Darmgesundheit: Drei Schutzbarrieren

 

Schutzebene 1 – Darmflora (Intestinale Mikrobiota)

Die Darmwand ist mit einer dichten Schicht von nützlichen Darmbakterien ausgekleidet – unsere Darmflora (intestinale Mikrobiota). Im Darm befinden sich 100 Billionen freundliche Bakterien, eine Art innere Wohn-und Wirkungsgemeinschaft, die uns gesund hält. Ihre Aufgabe ist es z.B. unerwünschte Keime zu verdrängen und unser Immunsystem zu trainieren.

Schutzebene 2 – Darmschleimhaut (Intestinale Mukosa)

Unsere Darmschleimhaut (intestinale Mukosa) ist eine einzellige Schicht aus Epithelzellen, die nach außen hin eine dicke Mukusschicht (Schleimschicht) trägt und als selektiver und effektiver Filter für unsere Gesundheit sorgt.
Zusammen mit den Darmbakterien bildet die Darmschleimhaut im intakten Zustand einen mechanischen Schutzwall, ähnlich einer Burg mit dicken Mauern und Wassergraben gegen unerwünschte Eindringlinge.

Schutzebene 3 – Darm-assoziiertes Immunsystem

Im Inneren der Darmwand befindet sich eine Vielzahl von verschiedenen Immunzellen – das Darm-assoziierte Immunsystem. Der Darm ist das größte Immunorgan, erstaunliche 80% der Immunzellen befinden sich hier. Die verschiedenen Immunzellen wirken entweder direkt vor Ort oder gelangen über Blut und Lymphe an ihren Einsatzort.

 

09 Darmgesundheit ÔÇô 3Schutzebene

Top